Wolfhagen 100% EE
 
 

Energiewende - die Konzerne haben sie verschlafen

24. März 2014

Bereits seit einigen Jahren ist die Energiewende in aller Munde. Nur die Stromkonzerne dachten, sie könnten sie ignorieren. Privatpersonen und kleinere Unternehmen haben sich währenddessen bereits längst auf den Weg gemacht und führen die Großen nun vor.

Aus dem Artikel der Frankfurter Rundschau:

"Die Energiewende verschlafen"

"Der Boom beim Ökostrom macht RWE und Co. zu schaffen. Selbst schuld: Die Konzerne haben wertvolle Zeit verstreichen lassen und steuern bis heute nur halbherzig um.

Ins Armenhaus wird das die vier Herren nicht bringen. Aber als der Vorstand des Stromkonzerns RWE vorige Woche mitteilte, er verzichte in diesem Jahr auf eine halbe Million Euro Gehalt, war das das Signal: Es wird hart, es geht ans Eingemachte. Der Konzern befindet sich tatsächlich in einer „überaus schwierigen Lage“, wie RWE-Boss Peter Terium sagte. Nun verkündete der Top-Manager auf der Bilanzpressekonferenz den historischen Einschnitt: Erstmals seit 60 Jahren macht die Nummer zwei im deutschen Energiemarkt einen Nettoverlust: Satte 2,8 Milliarden Euro fehlen bei dem Essener Unternehmen für 2013 in der Bilanz. Und auch für 2014 rechnet es mit weiteren Einbußen. (...)"

<< zurück zur Übersicht