Wolfhagen 100% EE
 
 

Elektromobilität im Wolfhager Gewerbe

28. April 2017

Das war die Infoveranstaltung zu Elektromobilität in gewerblicher Nutzung und zum Förderprogramm der Umweltstiftung Energieoffensive Wolfhagen.

Elektromobilität, eine gute Sache , aber noch zu teuer oder jetzt schon praxistaugliche Alternative für Gewerbetreibende?

Um diese Frage beantwortet zu bekommen, waren ca. 50 Interessierte am 21.4. nach Wolfhagen Gasterfeld in die Pommernanlage gekommen.

Geboten wurde Ihnen dort neben vielen Informationen rund um die Einsatzmöglichkeiten der Elektromobilität in gewerblichem Einsatz vor Allem die Möglichkeit verschiedene aktuell verfügbare Elektro-Fahrzeuge zu begutachten und auch Probe zu fahren.

Präsentiert wurden neben dem herkömmlichen  PKW  verschiedene Kastenwagen für den Einsatz im Handwerksbetrieb oder als Auslieferfahrzeug, Kleinwagen zum Einsatz z.B. im Pflegedienst und sogar ein speziell für die Post entwickeltes Lieferfahrzeug, das auch nach Kundenwünschen mit anderen Aufbauten lieferbar ist.

EOW 0959

In einem kurzen Vortrag zeigte Thomas Neuroth von der Energieoffensive Wolfhagen die Vorzüge des Einsatzes von Elektromobilität auf:

EOW 1003

Mit erneuerbarem Strom im täglichen Arbeitseinsatz klimaschonend unterwegs!

Heute verfügbare Elektrofahrzeuge kosten deutlich mehr als ein vergleichbares Verbrennerfahrzeug und scheinen damit für einen wirtschaftlich rechnenden Gewerbetreibenden nicht sinnvoll zu sein.

Werden allerdings die Vollkosten über die geplante Betriebszeit betrachtet, kann die Rechnung unterm Strich auch positiv aussehen:

  • Beim Elektrofahrzeug sind die Kosten für den benötigten Strom deutlich geringer als die Kraftstoffkosten des Verbrenners
  • Die Wartungskosten sind beim Elektrofahrzeug geringer, weil der Motor praktisch verschleißfrei ist. Kosten für Wartungen wie zum Beispiel  Ölwechsel, Zahnriemenwechsel und Auspuffverschleiß entfallen und auch der Bremsenverschleiß ist deutlich geringer, da das Fahrzeug vorrangig elektrisch bremst und dabei noch einen Teil der Energie zurückgewinnt.
  • Derzeit sind Elektrofahrzeuge für 10 Jahre steuerbefreit.

EOW 1009

Gerade bei der intensiven gewerblichen Nutzung können also heute verfügbare Elektrofahrzeuge den höheren Anschaffungspreis durch geringere laufende Kosten

weitgehend kompensieren und somit wirtschaftlich sinnvoll sein.

Genaue Kalkulationen ermöglicht ein im „Projekt Schaufenster Elektromobilität“ vom Ökoinstitut entwickelter, im Internet verfügbarer,  Kostenrechner.

Hier können detaillierte Szenarien durchgerechnet werden:

http://oekoinstitut.github.io/kostenrechner/#/

 

Umweltstiftung Energieoffensive Wolfhagen fördert Elektromobilität

Speziell für die Gewerbetreibenden aus Wolfhagen gab es zusätzlich noch ein besonders interessantes Angebot:

Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes Wolfhagen 100% EE will die Energieoffensive Wolfhagen zusammen mit den Stadtwerken Wolfhagen ein Pilotprojekt zum Thema „Elektromobilität in gewerblicher Nutzung und Praxistest intelligentes Laden“ durchführen.Hier soll erprobt werden, wie sich die Fahrzeuge im gewerblichen Alltag bewähren und wie durch die Steuerung des Ladevorgangs die Fahrzeuge möglichst viel mit dem lokal erzeugten, erneuerbaren Strom versorgt werden können.

Dafür sucht die Umweltstiftung Energieoffensive Wolfhagen zusammen mit den Stadtwerken Wolfhagen 5 Wolfhager Betriebe, die sich an dem Praxistest beteiligen und ein Verbrenner-Fahrzeug im Fuhrpark durch ein Elektrofahrzeug ersetzen wollen.

Für die Anschaffung des Fahrzeugs gibt es bis zu 10.000 € Förderung zusätzlich zum Umweltbonus-Zuschuss!

Gefördert werden 75 % der Mehrkosten bezogen auf ein vergleichbares Verbrennerfahrzeug und die notwendige Ladetechnik.

Verschiedene Betriebe zeigten konkretes Interesse, testeten die Fahrzeuge und fragten bei den anwesenden Händlern konkrete Angebote ab.

Weitere Bewerbungen für die Förderung sind bis zum 5. Mai 2017 bei der Energieoffensive möglich!

Detaillierte Infos dazu finden Sie HIER! 

>> Förderinfos 

>> Antrag

 

<< zurück zur Übersicht