Wolfhagen 100% EE
 
 

Kommunikationsformate der Energieoffensive

5. Oktober 2016

Eine zentrale Aufgabe der Energieoffensive ist die Einbindung lokaler Akteure auf unterschiedlichen Ebenen. Dabei werden bestehende Netzwerke weiter ausgebaut und verschiedene Veranstaltungsformate eingesetzt.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf den Seiten der Zeitschrift www.planung-neu-denken.de

"(...) Die lokale Energiewende in Wolfhagen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sind in Wolfhagen bereits seit vielen Jahren ein wichtiges Thema der stadtpolitischen Agenda. (...) Im Rahmen des fünfjährigen BMBF-Modellprojektes werden seit 2012 verschiedene Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung, innovative Mobilitätskonzepte (E-Mobilität) und die Steigerung des Nutzungsgrades lokal erzeugter erneuerbarer Energien durch den Einsatz von Demand Side Management (DSM) in Privathaushalten umgesetzt. Demand Side Management zielt auf eine Beeinflussung des Energieverbrauchs auf Seiten der Energieverbraucher. (...)

Als zentrale Informations- und Anlaufstelle für die Zielgruppen des Projektes, insbesondere der lokalen Bevölkerung, wurde ein Projektbüro unter dem Namen »Ener-gieoffensive Wolfhagen« mit zwei Mitarbeiterstellen eingerichtet. Die Hauptaufgaben des Büros bestehen in der Initiierung neuer und der Förderung bestehender Akteursnetzwerke in Wolfhagen, in der Vermittlung von Ansprechpartnern zu spezifischen Fragen und Anliegen von Bürgern sowie in der Organisation von Informationsangeboten. Diese Vernetzungsaktivitäten sollen über die Projektlaufzeit hinaus Bestand haben und die lokale Energiewende weiter fördern. (...)"

Hier geht es zum >> Artikel von Dr. Stefanie Baasch.

 

<< zurück zur Übersicht